Home / Start
Fanartikel
Biografie
Discografie
Lyrics
Tour
Auszeichnungen
Musik Blog
Fotos und Bilder
Online Spiele
Gästebuch
Surftips
Statistik
Impressum
Datenschutz
 

Kiss Casino » Kiss eröffnen in Mississippi Ihr eigenes Kasino

Kiss Casino in Mississippi

Schon immer hat diese Band in ganz großen Dimensionen gedacht. Einfach nur Bandshirts im Merchshop zu verkaufen, war für Gene Simmons, Paul Stanley und Co. schon von Anfang an zu wenig. Die Rockband „Kiss“ wusste schon immer, wie man das eigene Logo und die maskierten Konterfeis zu Geld machen konnte. Nachdem die Band vor Jahren schon eine eigene Restaurantkette eröffnet hat, wollen die maskierten Rocker lt. einem Bericht auf rollingstone.de jetzt ein eigenes Casino an den Mann bringen.

Tatsächlich ist es für die Jungs der US-amerikanischen Rockband nicht das erste Mal, dass sie ihre Marke mit Casinos in Berührung kommen lassen. Mit Online-Slotspielen hat man schon längst Erfahrung, gibt es doch verschiedene Kiss-Slots, an denen Spieler ihr Glück versuchen können. Im eigenen Casino sollen sich die Besucher natürlich ebenfalls ganz in der Welt von Kiss wissen, weshalb sogar ein ganzer Casino-Komplex angedacht ist.

Ein ganzer Kiss Casino Komplex soll entstehen

Gene Simmons hat viele Talenet, doch Tiefstapeln gehört ganz sicher nicht mit dazu. Ganz im Gegenteil. Der Bassist von Kiss, der die Band zusammen mit Paul Stanley ins Leben rief, wollte von Anfang an die ganz große Show. Da passen die Casinopläne bestens in die Bandhistorie und dürften niemanden überraschen. Wie so oft soll das Casino den Besuchern ein einzigartiges Erlebnis bieten, wie es Fans auch seit Jahrzehnten von den aufwendig gestalteten Shows kennen. Ort des neuen Casinos soll Biloxi im US-amerikanischen Bundesstaat Mississippi sein.

Nicht ganz zufällig wurde der Ort in Mississippi gewählt, denn dort ist der Standort eines älteren Casinos der Marke “Margaritaville”, der übernommen werden soll. Das vormalige Casino gehörte Jimmy Buffett, dem bekannten Pop- und Country-Musiker. An diesem Ort soll nicht alleine nur ein Kiss Casino mit Spielautomaten entstehen, sondern ein ganzer Komplex. Beinhalten soll er, wie “Ultimate Classic Rock” berichtet, 1.000 Automaten, außerdem auch gleich ein Hotel mit 300 Räumen und zudem auch noch einen eigenen Konzertsaal, der über 3.000 Plätze verfügen soll.

Damit auch das richtige Kiss-Feeling aufkommen kann, wird es viele Bilder geben, die die Wände der Räume zieren werden. Tom Moore von der verantwortlichen RAM Group spricht davon, dass dem Besucher ein einzigartiges Erlebnis geboten werden soll, das sich auch von der Konkurrenz unterscheiden wird. Auch soll kein reiner Eigennutz hinter dem Projekt stehen, denn dieser Komplex würde sich auch positiv auf die Region auswirken. Unter anderem soll eine neue Promenade errichtet werden, die zum Casino führt und so auch die unmittelbare Umgebung aufwertet.

Kiss Merchandise in Hülle und Fülle

Schon bei ihrer ersten Show waren Kiss maskiert, was natürlich einen besonderen Effekt erzielen sollte. Auch wenn Kiss mittlerweile schon oft genug ohne Maskierung aufgetreten ist, so sind es doch diese schwarz-weißen Gesichter, die auch prägend für den Merchandise der Band sind. Einschließlich des Logos natürlich. Und an Merchandise-Produkten hat es aus dem Hause Kiss noch nie gefehlt. Mit T-Shirts alleine haben sich die Jungs nie zufriedengegeben. Ob nun Shirts, Magneten, Schmuck, Taschen, Baby-Strampler oder auch Actionfiguren – Kiss hat alles im Angebot. Selbst Kiss Klopapier und auch einen Sarg hat es schon gegeben. Ebenso ein eigenes Kiss-Videospiel und Kiss Casino Automaten. Insofern passt ein eigenes Casino wunderbar zu dieser rockigen Marke.

Kiss auf der “End Of The Road”-Tour

Die Band „Kiss“ wurde 1973 gegründet. Gene Simmons und Paul Stanley waren schon zuvor gemeinsam in der Band Wicked Lester aktiv. Mit Peter Criss am Schlagzeug und Ace Frehley stießen die beiden anderen Bandmitglieder dazu und der kometenhafte Aufstieg nahm seinen Lauf. Über die Jahrzehnte hat es viele Änderungen gegeben, sowohl im Stil als auch der Besetzung. Die aktuelle Besetzung besteht aus Stanley und Simmons sowie Tommy Thayer und Eric Singer. Seit rund 47 Jahren steht die Band jetzt auf den Bühnen dieser Welt und befindet sich inmitten der “End of the Road”-Tour.

Diese Tour soll die letzte große ihrer Art sein. Die letzte Show der Tour wird im Jahr 2021 stattfinden. Doch danach soll noch lange nicht Schluss sein. Denkbar ist auch ein neues Album, was sicherlich auch seinen Erfolg haben würde. Bis heute haben Kiss über 100 Millionen Alben verkaufen können und sind somit eine der erfolgreichsten Rockbands aller Zeiten. Denkbar für die Zukunft sind sicherlich vereinzelte Konzerte, unter anderem auch im eigenen Casino. Darüber hinaus werden Simmons, Stanley und Co. auch weiterhin besondere Merchandise-Artikel an den Mann bringen.

Fazit zum Kiss Casino in Mississippi

Kiss war schon von Anfang an mehr als nur eine reine Rockband. Simmons und Stanley haben ihre Band auch immer als eine Art Projekt mit Eigenleben gesehen. Die geschaffenen Figuren Starchild, Demon, Spaceman und Catman haben sich in die Musikgeschichte spielen können. Abgesehen davon war die Band aber schon immer gut darin, die eigene Marke, das Logo und die Maskierungen zu Geld zu machen.

Mit der Eröffnung eines eigenen Kiss Casinos mit Hotel und Konzerthalle gehen Simmons und Stanley einen konsequenten Schritt, der nicht weiter verwunderlich ist. Schon früher gab es auch Slotmaschinen von Kiss, die es sicherlich auch im eigenen Casino geben wird. Für Fans dürfte damit in Zukunft auch der ein oder andere Besuch in Mississippi anstehen.