Home / Start
Fanartikel
Biografie
Discografie
Lyrics
Tour
Auszeichnungen
Musik Blog
Fotos und Bilder
Online Spiele
Gästebuch
Surftips
Statistik
Impressum
Datenschutz
 

Betrug mit Konzert Tickets – darauf ist zu Achten!

Konzert Ticket Betrug: Blick auf die Bühne in einem Konzert

Die Freizeit eines Menschen ist ein wertvolles Gut. Immer mehr an Bedeutung gewinnen deshalb Großveranstaltungen wie Konzerte oder Sportevents. Leute wollen in erster Linie beim Besuch einer dieser Veranstaltungen oftmals etwas Einzigartiges erleben, um etwas im Freundes und Bekanntenkreis zum Erzählen zu haben. Fast an jedem Wochenende oder auch an verschiedenen Wochentagen im Jahr findet irgendwo in Deutschland ein Ereignis wie ein Konzert oder Fußballspiel statt. Deswegen ist es besonders wichtig, sich frühzeitig Eintrittskarten zu sichern bevor der Event restlos ausverkauft ist.

Sind Sie doch einmal spät dran mit der Organisation von Karten und müssen auf Alternativen Verkaufsplattformen zurückgreifen, lauern schon die ersten Gefahren. Diese sind den meisten Anwendern auf den ersten Blick gar nicht richtig bewusst. Immer öfter hört man in den sozialen Medien von Betrügern, die überteuerte Eintrittskarten verkaufen. Diese sind meist auch noch gefälscht. Ein gefälschtes Ticket ist als Eintrittskarte am Tag des Events jedoch ungültig. Kommt es ganz schlimm, werden Sie noch in Mittäterschaft bezogen und müssen mit einer strafrechtlichen Konsequenz rechnen. Seien Sie deshalb beim Ticketkauf besonders vorsichtig. Alle wichtigen Details erfahren Sie im Nachfolgenden Artikel.

Betrug mit Konzert Tickets: Tipps zum Schutz vor Fälschungen

Wenn ein Käufer folgende Tipps zum Kauf der Eintrittskarten beherzigt, steht einer erfolgreichen Teilnahme nichts mehr im Wege!

  • Kauf nur bei seriösen Händlern: Der Verkäufer übernimmt die Risiken auf dem Transportweg, handelt gewerblich, ist ein geprüftes Mitglied und weisen ein Impressum vor
  • Verkaufsplattform prüfen: Informieren Sie sich vor dem Kauf der Tickets, ob es bereits Bewertungen oder Rezensionen zum Verkäufer im Internet gibt. Spezielle Plattformen wie diese Webseite, bieten so einen zusätzlichen Schutz, um schwarze Schafe rechtzeitig zu erkennen.
  • Vorsicht bei Fotos: Identifizierung der Tickets erfolgt teilweise über Strichcodes. Manche Veranstalter suchen gezielt nach Fotos mit den Strichcode und sperren entsprechende Karte wegen unerlaubten Handelns
  • Fälschungen erkennen: Dies ist nicht immer möglich. Deshalb analysieren Sie den Verkäufer genau. Mehr Angebote als Bewertungen sind ein schlechtes Zeichen!
  • Genau Lesen: Traumkarten zum erhöhten Preisen weisen auf unseriöse Händler hin. Oft verstecken solche die Ticketanzahl durch kleine Schrift, etc. Vergewissern Sie sich vor den Kauf, wie viele Tickets sie erhalten oder Fragen Sie nach.
  • Kommunikation: Seriöse Händler bieten eine telefonische Beratungen. Offene Fragen direkt mit dem Händler klären. Warten Sie in einer Call-Center-Warteschleife oder nimmt sich der Händler persönlich Zeit?
  • Ausländische Händler: Hier ist erhöhte Vorsicht geboten. Sie sollten niemals ein Ticket von außereuropäischen Ländern (speziell Afrika) erwerben. Vergewissern Sie sich, ob die Tickets im eigenen Land oder nur im Ausland verkauft werden. Zweiteres ruft zur Vorsicht auf!
  • Bezahlung via Western Union: Anonyme Zahldienste wie Western Union werden von Betrügern bevorzugt. Hände weg von solchen Zahlmethoden, sonst Geld weg!

Beachten Käufer all diese Tipps, steht einem schönen und entspannten Event nichts mehr im Wege. Der sichere Ticketkauf ist garantiert.

Not macht bekanntlich Erfinderisch – der Zweitmarkt

Die Vergangenheit zeigt uns, dass beliebte Veranstaltungen in Sekundenschnelle ausverkauft sind. Bestes Beispiel ist die Rammstein-Tour. Nur ca. 15 Minuten nach dem Beginn des Vorverkaufes gab es kein einziges Ticket mehr. Sind in den offiziellen Verkaufsstellen die Eintrittskarten vergriffen, werden die Interessenten und Fans kreativ. Sie wenden sich an Zweitmärkte. Bei den Zweitmärkten kann es sich um verschiedene Anbieter handeln:

  • Kleinanzeigen
  • Zeitungen
  • Diverse online Plattformen
  • usw.

Auf diesem Wege bieten unzählige Verkäufer Karten an. Diese sind preislich teilweise etwas teurer oder günstiger. Das Problem dabei ist, das sich auf diesen Plattformen viele Betrüger tummeln. Auf den ersten Blick ist diese Betrugsmasche oft nicht aus zu machen. Die Tricks der Betrüger sind vielseitig. Per Vorkasse das Ticket zu bezahlen ist eine davon. In den meisten Fällen erhält der Käufer nach dem Kauf gar keine Eintrittskarte zugesendet und geht damit direkt leer aus. Anzeigen hilft nur gering, da die Betrüger sehr schnell Untertauchen und unauffindbar sind.

Geratet der Käufer an Experten, erhalten Sie sogar ein Ticket. Dieses sieht dem Original verblüffend ähnlich und Sie bemerken den Betrug erst, wenn Sie nicht in die Konzerthalle oder ins Stadion gelassen werden. Auf ein Einlassrecht trotz Fälschung hofft der Käufer vergeblich. Darauf weisen Veranstalter immer deutlich hin.

Kauf nur über offizielle Verkaufsstellen

Wollen Sie sich als Käufer vorab absichern, kaufen Sie ihre Tickets am besten nur über offiziell zugelassene Verkaufsstellen. Auch hier gibt es verschiedene Wege, die nicht nur über einen Online-Shop führen. Gerade ortsansässige Tageszeitungen kooperieren gerne mit den Veranstaltern der Großevents. Damit garantieren Sie sich einen schönen Abend und können ihre Karte sicher und bequem erwerben. Das Internet bietet Käufern auch sichere Möglichkeiten Tickets zu kaufen.
 


 

Wollen Sie beispielsweise ein Konzert besuchen, gehen Sie am besten auf die Homepage des Künstlers. Mit nur wenigen Klicks gelangen Käufer auf einen internen Fanshop. Da es sich dabei um die offizielle Seite des Künstlers handelt, müssen Käufer keine Angst vor Fälschungen haben. Die Bestellung ist sicher. Andere Plattformen wie z. B. eBay oder ähnliche Anbieter können ebenfalls auf die Sicherheit des Kaufes achten. Die Plattformen weisen auf zertifizierte Händler hin. Damit werden Käufer auf keinen Fall Fälschungen vorfinden, solange auf den Hinweis geachtet wird. Vermeiden sollten Interessen den Zweitmarkt als größte Gefahr für Betrug.

Ausverkaufte Events – Setzen Sie auf Fan-Plattformen

Trotz zeitlich sehr guter Planung passiert es, dass ein Event kurz nach dem Vorverkaufsstart vergriffen ist. Entscheiden Sie sich als Käufer in diesem Falle für eine zuverlässige Anlaufstelle. Käufer nutzen am besten Fan-Foren, egal für ein Konzert oder Fußballspiel. Der ein oder andere treue Fan verkauft ab und an eine Karte aufgrund Krankheit oder Arbeit. Zu beachten wäre hier nur die Anmeldung des Verkäufers. Mischt dieser schon jahrelang mit, muss der Käufer keine Angst haben einem Betrüger ins Netz zu gehen. Ist der Verkäufer erst sein kurzen angemeldet, ist Vorsicht geboten.

Gerade im Bereich Fußball bewähren sich diese Foren. Die meisten Vereine managen und pflegen solche Fan-Foren eigenständig. Die Abwicklung über ein Fan-Forum ist noch dazu sehr einfach und der Käufer genießt faire Konditionen.

Ticket-Preis als Betrugsindikator

Inhaber von gefälschten Tickets haben kein Recht an der Veranstaltung teilzunehmen. Auch wenn der Käufer keine Schuld daran hat, eine Fälschung zu besitzen. In der Regel werden alle Tickets am Einlass gescannt. Dort fallen auch die Fälschungen auf.
 


 

Deshalb beim Kauf besonders Acht geben. Sehr oft lassen sich Fälschungen anhand des Preises ausmachen. Liegt das Angebot deutlich unter oder über dem regulären Preis ist Vorsicht geboten. Warum sollte ein Verkäufer die Karten nahe zu verschenken wenn Fans den regulären Preis bezahlen würden?

Personalisierte Tickets im Zweifelsfall

Die Problematik der Betrüger ist vielen Veranstaltern bekannt. Deshalb sind schon zahlreiche Lösungswege vorhanden. Gerade bei Großveranstaltungen wie Festivals und Konzerte setzen Veranstalter auf personalisierte Tickets. Die Eintrittskarte wird direkt beim Kauf mit dem Namen des Käufers versehen. Damit kommt nur der Käufer selbst mit Karte und Personalausweis auf die Veranstaltung. Damit wird der Handel über den Zweitmarkt enorm eingeschränkt.

Der Verkauf benötigter Tickets ist trotzdem möglich. Dies sollte im besten Fall über die Plattform des Veranstalters geschehen. Zudem im Vorfeld recherchieren was dabei zu beachten ist. Oftmals muss ein Ticket umgeschrieben werden, damit ein neuer Berechtigter auf das Event darf.