Home / Start
Fanartikel
Biografie
Discografie
Lyrics
Tour
Auszeichnungen
Musik Blog
Fotos und Bilder
Online Spiele
Gästebuch
Surftips
Statistik
Impressum
Datenschutz
 

Ferris MC » alles über Sascha Reimann

Sascha Reimann aka Ferris MC

Sascha Reimann wurde am 2. Oktober 1973 in Neuwied geboren. In Deutschland ist er bekannt als Musiker, Rapper und auch Schauspieler unter dem Namen „Ferris MC„. Der folgende Text soll Einblicke in das Leben des Musikers, seine Geschichte und seine Erfolge geben.

Das Leben von Sascha Reimann

Sascha Reimann wuchs in Neumünster in Kiel und später dann in Bremen-Tenever auf. Seine Kindheit und auch seine Jugendzeit schienen nicht allzu schön gewesen zu sein, denn diese Zeiten werden in fast jedem seiner Songs als dunkel und nicht sehr glücklich beschrieben. Er machte schließlich den erweiterten Hauptschulabschluss und fing eine Lehre als KFZ-Mechaniker an, die er auch zu Ende führte. Was er allerdings nicht tat, war einen Führerschein zu machen. Nebenbei arbeitet er als Schauspieler und Sprecher beim Funk und auch beim Fernsehen, zum Beispiel in dem Film „nicht von schlechten Eltern“. Gemeinsam mit Flowin Immo und Dj Pee gründete er die Gruppe F.A.B. was so viel heißt wie Freaks Association Bremen. Gemeinsam bildeten sie die Rapper Gruppe aus Bremen, denn alle drei Mitglieder stammen aus Bremen.

Ferris MCs Musikstil

Sascha Reimanns Musikstil wird oft als hart beschrieben, manchmal sogar als zu hart, um noch in das Hip Hop Genre zu gehören. Manche seiner Songs kann man eher der Richtung Crossover oder auch teilweise Techno zuordnen. Seine Songs variieren nicht nur in der Stilrichtung, sondern auch im Inhalt. In manchen seiner Songs geht es um sein Leben selbst, oder das Leben seines besten Freundes. Man kann auch Liebeserklärungen finden, die Sascha Reimann aber nicht an eine Frau richtet, sondern an sein Lebenselixir, gemeint ist hier Cannabis. Reimann sorgt aber auch mit ziemlich brutalen Texten für viel Aufsehen. Teilweise schießen diese inhaltlich gegen die Presse, gegen andere Musiker oder auch gegen seine Ex-Freundinnen. Namentlich werden die Personen jedoch meistens nicht genannt und Ferris MC legt auch wenig Wert auf ein Gangster Image, wie es manch einer von seinen Musikerkollegen tut.

Alben von Ferris MC

1995 veröffentlicht Reimann sein erstes Album mit dem Titel Freaks. Dieses Album war allerdings nicht alleine sein Verdienst, da er zu dieser Zeit Mitglied der Gruppe F.A.B. war. Es folgten ein paar solo Alben darunter ist als erstes das Album Asimetrie von 1999 aufzuzählen. Im Jahr 2001 folgt das Album Fertich! und zwei Jahre später schließlich seine Audiobiographie, so nannte er auch das Album. Im darauffolgenden Jahr brachte er erneut ein Album heraus und benannte es nach seinem Künstlernamen Ferris MC (Web: ferris-mc.de). Ein Jahr später folgte sein Album mit dem Namen Wixtape vol. 1 Der übliche Verdächtige. Sein vorerst letztes solo Album nannte er Düstere Legenden. Es erschien 2006 und war unter anderem auch sein Best of Album.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Zwei Jahre später nahm Sascha Reimann mit seiner Musiker Karriere wieder neu Fahrt auf. Als Mitglied der Hamburger Hip Hop und Electropunk Formation brachte er zwischen 2008 und 2015 drei Alben heraus. Die Gruppe Deichkind bestand außer Reimann noch aus dem Sänger MC Philipp Grütering und MC Sebastian „Porky“ Dürre. Das erste von ihnen von 2008 trägt den Titel Arbeit nervt. 2012 folgte dann schließlich das nächste mit dem Titel Befehl von ganz unten, dass wahrscheinlich jeder kennt beziehungsweise zumindest den erfolgreichsten Titel davon, nämlich „leider geil“. Das Wort schaffte es auch Jugendwort des Jahres in Österreich zu werden.

Im Jahr 2015 folgte dann das letzte Deichkind Album mit Ferris MC als Mitglied. Dieses trägt den Titel Niveau weshalb warum. Der Sänger verkündete damals er werde Deichkind verlassen, aber nicht von der Bildfläche verschwinden, sondern wieder solo seine Musik produzieren. Reimann hielt Wort und so veröffentlichte er noch im selben Jahr sein Album Glück ohne Scherben. Im Jahr 2017 folgte sein nächstes solo Album mit dem Titel Asilant. In diesem Jahr erschien sein bisher letztes Album, das den Titel Wahrscheinlich nie wieder vielleicht trägt. Betrachtet man alle seine Alben und die Dauer der Erhaltung in den Charts, kann man ganz klar sagen, dass Asimetrie und Audiobiographie seine erfolgreichsten Alben waren. Diese hielten sich ganze sechs Wochen in den Charts. Ferris MC und Fertich hielten sich für drei Wochen in den Charts und die anderen immerhin für eine Woche. Ferris MC hat man also mehr als einmal in den Charts gesehen. Dies beweist seinen überdurchschnittlichen Erfolg.

Sascha Reimann als Schauspieler

Sascha Reimann ist nicht nur durch seine Musik bekannt geworden, sondern auch durch sein schauspielerisches Talent, das er in diversen Filmen und Fernsehserien preisgibt. Seinen ersten ziemlich großen schauspielerischen Erfolg konnte Sascha Reimann im Jahr 1994 verbuchen, denn er war Teil der erfolgreichen Vorabendserie „Nicht von schlechten Eltern“, die im Ersten ausgestrahlt wurde. Für die nächsten zehn Jahre sollte seine Schauspielkarriere erstmal auf Eis liegen, bis er schließlich 2004 mit „Lord of the Undead“ wieder im Fernsehen zu sehen war. 2007 spielte er im Deutschen Filmdrama „Für den unbekannten Hund“ mit. Zwei Jahre später spielte er für den Film „Dicke Hose“, der unter anderem auch auf dem Hamburger Filmfest gezeigt wurde.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Im gleichen Jahr spielte er außerdem noch in der deutschen Abenteuer 12 Meter ohne Kopf mit. Sein nächster Film war ein Spielfilm mit dem Titel Gegengerade – niemand siegt am Millerntor. Auch im Tatort konnte man Sascha Reimann durchaus sehen. 2012 spielte er in der Folge Hochzeitsnacht und 2016 in der Folge Der große Schmerz mit. Im gleichen Jahr war er noch in dem deutschen Fernsehfilm Nachtschicht Ladies First zu sehen. 2017 war er dann gleich in drei bekannten Formaten zu sehen. Zum einen spielte er in der Vorabendkrimiserie Alles Klara mit. Außerdem noch in der Fernsehserie Held und in der bekannten Serie Großstadtrevier, die im Ersten zu sehen ist. Man kann also sagen, dass Sascha Reimann als Schauspieler alle wichtigen Formate abgeklappert hat und auch hier eine Vielzahl an Erfolgen vorzuweisen hat.

Ferris MC alias Sascha Reimann ist also nicht nur Rapper, sondern auch ein hervorragender Schauspieler, der in diversen Formaten für viel Unterhaltung gesorgt hat. Man erkennt, dass Sascha Reimann eine eigene Persönlichkeit mit viel Erfolg in den letzten Jahren entwickelt hat. Egal ob als Mitglied einer Rapper Gruppe oder als solo Künstler, Sascha Reimann kann eigentlich nur Erfolge verbuchen. Bis heute ist er sowohl in der Musik-, als auch in der Schauspielbranche ein vielbeschäftigter und erfolgreicher Künstler.