Home / Start
Fanartikel
Biografie
Discografie
Lyrics
Tour
Auszeichnungen
Musik Blog
Fotos und Bilder
Online Spiele
Gästebuch
Surftips
Statistik
Impressum
Datenschutz
 

Morgenstern » Metal aus Bad Salzungen

Morgenstern Metal-Band

Die Musik der Band Morgenstern gehört zum Genre des Mittelalter-Metal. Bekannte Vertreter dieser Musikrichtung sind In Extremo und Subway to Sally. Die Lieder der Band sind in deutscher Sprache.

Das Thema der Lieder war weniger das Mittelalter. Sie haben sich lyrisch eher auf universelle oder neuzeitliche Themen beschränkt. Um aber dennoch dem Mittelalter gerecht zu werden, wurde für die Texte eine Textform gewählt, die dem Mittelalter entspricht. Das Album Rausch behandelt im Wesentlichen die beiden Themen Sex und Liebe.

Geschichte der Metal Band Morgenstern

Die Morgenstern Band gründete sich am 28.02.1998 in Bad Salzungen (Thüringen). Die Gründungsmitglieder waren folgende: Gitarre: Jens Hülpüsch (Spitzname Yenser); Gesang und Schlagzeug: Matthias Ullmann (Spitzname „Ulli); Gesang, Klarinette, Flöte: Susanne Kley; Bass: Steffen Richter.

Im Verlauf des Jahres 1998 kam noch Dirk Necke zur Band hinzu. Er spielte Keyboard und Schalmei. 1999 kam Manuel Möckel als zweiter Gittarist zur Band. Er verließ sie aber schon im Jahr 2000 wieder.

Hexenhammer war dann die erste Demo von Morgenstern. Es erschien am 16.03.1998. Danach hatte die Band einige Auftritte als Vorband von anderen bekannten Mittelalterbands. Die Auftritte beschränkten sich auf den Raum Thüringen, Hessen und Sachsen. Als zweite Demo erschien 1999 Operie Femina.

Morgenstern im 2000er Jahrzehnt

Bei dem in Österreich ansässigen Label Napalm Records bekam die Band 1999 den ersten und einzigen Plattenvertrag. Infolgedessen entstand das erste Studioalbum Feuertaufe, dass im Jahr 2000 veröffentlicht wurde.

2001 folgte dann das zweite Album mit dem Titel Heut ist die Rache mein. Das Album wurde nicht mehr mit der ursprünglichen Besetzung aufgenommen. Die Besetzung sah hier wie folgt aus: Blasinstrumente: Susanne Kley und Dirk Necke; Bass: Jörg Hülpüsch; Gesang: Rico Ihling; Gitarre: Jens Hülpüsch; Schlagzeug: Matthias Ullmann. In der Szene wurde dieses Album nicht so gut angenommen wie das erste. Ein in der Szene namhaftes Magazin fand, dass Album sei die schlechteste Veröffentlichung des Monats und verlieh dem Album die „Arschbombe des Monats“.

 

YouTube Video
Klicken um den Inhalt von YouTube anzusehen.
Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube

Im Jahr 2002 folgte ein weiteres Album. Es hat den Titel Rausch. Ihr vorletztes Album Fuego produzierte die Band 2004. 2003 hatte die Band einen Höhepunkt, als sie beim Wave-Gotik-Treffen einen Auftritt hatte. Eine weitere wichtige Station für die Band war 2004 die Tour durch Mexiko.

Wie so oft in der Musikszenen kam es in der Folgezeit aber zu persönlichen und musikalischen Unstimmigkeiten. Dies führte schlussendlich dazu, dass einige Mitglieder die Band verlassen haben: Susann Kle, Dirk Necke, Rico Ihling und Matthias Ullmann. Die ausgeschiedenen Bandmitglieder gründeten stattdessen eine eigene Band mit dem Namen Solar Plexus.

Gründungsmitglied Jens Hülpüsch wollte die Band aber nicht aufgeben. Zusammen mit seinem Bruder Jörg Hülpüsch versuchte er die Band komplett neu zu formieren. Ab 2005 bestand die Band dann aus den folgenden Mitgliedern: Jörg Hülpüsch; Jens Hülpüsch; Schlagzeug: Karsten Schwantes; Keyboard: Christiane Vogt; Gitarre und Gesang: Tino Saabel. Es wurde ein neues Album angekündigt, aber es ist nie erschienen.

2008 gab es erneut Änderungen in der Besetzung der Band. Die Besetzung von 2005 löste sich auf. Stattdessen fanden sich die Gründungsmitglieder wieder zusammen. Neu war nur Frank Albrecht als Schlagzeuger hinzugekommen. In dieser (letzten) Zusammensetzung wurde 2009 das Album „Geister“ veröffentlicht.

Reunion und Band Auflösung

Die Reunion von 2008 hatte aber schließlich doch keinen Bestand und Morgenstern löste sich im Jahr 2010 endgültig auf. Zwei Jahre danach verstarb das Gründungsmitglied Matthias Ullman bei einem Verkehrsunfall.

Insgesamt lässt sich wohl sagen, dass die Band letztlich keinen Bestand hatte, weil es zu viele Wechsel in der Besetzung gab und so keine Kontinuität aufgebaut werden konnte. Außerdem fehlte ihr ein unverwechselbares Erkennungs-, beziehungsweise Markenzeichen, dass sie zu etwas besonderem machte. Sie konnten sich so nicht gegenüber den anderen Bands der Szene durchsetzen.

Morgenstern Diskografie

(1) Demos

  • Hexenhammer (1998)
  • Operie Femina (1999)

(2) Studioalben

  • Feuertaufe; 2000; Napalm Records
  • Heute ist die Rache mein; 2001; Napalm Records
  • Rausch; 2002; Napalm Records
  • Fuego; 2004; Nampalm Records
  • Geister; 2009; Eigenproduktion

Lyrics der Band Morgenstern

Die kompletten Texte der Lieder können hier leider aus urheberrechtlichen Gründen nicht veröffentlicht werden. Aus dem Grund kommt im Folgenden die Zusammenfassung von sechs Liedern der Band.

(1) „Operie Femina“
Jemand ist gestorben und es wird der Schmerz darüber besungen. – Der Text bei diesem Lied ist auffallender Weise sehr kurzgehalten.

(2) „Die Magd des Herrn“ – aus dem Album Feuertaufe
Es geht um eine Magd, die sich ohne ihren Liebsten traurig und einsam fühlt. Ihr Liebster wurde von den Steuereintreibern des Herren getötet.

(3) „Jerusalem“ – aus dem Album Feuertaufe
Es wird beschrieben, wie jemand zusammen mit anderen Ritter nach Jerusalem kommt, um dort das Grab Jesu anzuschauen und dort zu beten. Dann wird erzählt, dass die Stadt in Schutt und Asche gelegt wird. – Auch dieser Liedtext ist nicht besonders lang.

(4) „Heut ist die Rache mein“ – aus dem Album Heut ist die Rache mein
Das Lied handelt davon, dass jemand eine andere Person wieder trifft und sie aus Rache schlägt.

(5) „Sie liebt mich“ – aus dem Album Rausch
Ein Mann besingt seine Liebe zu einer Frau. Er ist sich aber nicht sicher, ob seine Gefühle erwidert werden, oder ob sich die Frau nur über ihn lustig macht.

(6) „Carneval“ – aus dem Album Fuego
Eine Frau beschreibt, dass sie von einem Mann, den sie einmal geliebt hat, Gedichte bekommt. Sie will sie aber nicht mehr, da sie ihn nicht mehr mag. Sie liebt ihn nicht mehr, da er ihr sein wahres Gesicht, sein Herz aus Stein gezeigt hat.

Wer einen noch besseren Eindruck zu den Liedern und der Musik der Band bekommen möchte, kann auf „YouTube“ stöbern. Wen eher die konkreten Texte der Lieder interessieren kann sich auf der folgenden Seite umschauen: https://genius.com.