Home / Start
Fanartikel
Biografie
Discografie
Lyrics
Tour
Auszeichnungen
Musik Blog
Fotos und Bilder
Online Spiele
Gästebuch
Surftips
Statistik
Impressum
Datenschutz
 

Exilia – die Nu-Metal-Band aus Italien

Exilia: Die Nu-Metal Band aus Italien

Exilia ist eine Alternative-Metal Band aus Italien. Sie entstand im Jahre 1993 in der italienischen Metropole Mailand. Die Gründungsmitglieder der Band waren: Masha Mysmane welche für den Gesang zuständig ist, Elio Alien welcher der Gitarrist der Band war, Siro Burchiani der zu der Zeit den E-Bass spielte und Fabrizio Cellini der Schlagzeuger bei Exilia war. Exilia entstand, als Masha Mysmane in einem Plattenladen auf Elio Alien traf. Dort lernten sie sich kennen und beschlossen dann eine Band zu gründen.

Die Band hat Einflüsse von den erfolgreichen und bekannten Bands Korn, Rage Against the Machine und Disturbed. Besonders oft trat sie vor allem am Anfang ihrer Karrier auf Open-Air-Festivals außerhalb von Italien auf. Sie waren außerdem im Vorprogramm von den Bands: HIM, Therapy?, Oomph!, H-Blockx, Clawfinger, Guano Apes, Rammstein, Ill Niño, und Soulfly zu sehen. Die Band selbst beschreibt die Stilistik ihrer Musik auf ihrer eigenen Homepage mit den Worten: „Rock, Energie, Melodien und die richtige Dosis an Aggressivität„.

Rightside Up – das Debütalbum von Exilia

Ihr Debütalbum „Rightside Up“ erschien im Jahre 2000. In dieser Zeit wurden sie von dem Label Gun Records Zwecks eines Nachwuchswettbewerbes für Bands welcher von MTV gesponsert wurde eingeladen. In diesem gelang es ihnen bis ins Finale durchzukommen. Dort konnten sie sich erfolgreich behaupten. Es gelang ihr sich gegen die Band Tape durchsetzten. Exilia äußerte sich wie folgt zu dem Ereignis: „Viele Zuschauer sind weggelaufen, als sie uns angekündigten weil wir aus Italien sind, und das damalige Publikum wenige bekannte Künstler aus Italien kannte. Dann haben wir losgelegt und die Leute haben angefangen die Musik zu abzugehen.“ Diese Performance war für die Band aus verschiedener Sicht ein Höhepunkt ihrer Karriere. Neben einem Plattenvertrag erhielt die Band aus Mailand außerdem eine Auszeichnung und dazu noch die Chance 150 Konzerte im Jahr zu spielen.
 


 

Das zweite Studioalbum: Unleashed

Der nächste Tonträger den die Band aufnahm erhielt den Namen Unleashed und erschien im Jahr 2004. Dieses Album wurde in Deutschland in der Stadt Hannover bereits im Jahr 2003 aufgenommen. Zu sehen Band ist daraufhin im Vorprogramm von verschiedenen Bands wie zum Beispiel: H-Blockx, Guano Apes, Clawfinger, Rammstein, In Extremo, HIM und Therapy. Das Album konnte sich in den deutschen Charts behaupten. Es stieg auf Anhieb auf Platz 40 ein. Im Jahre 2005 kommt ein neuer Schlagzeuger in die Band. Mittlerweile ist Band auch in den USA kein unbeschriebenes Blatt mehr und auch dort aktiv.

Nobody Excluded – es geht weiter mit Exilia

2005 wird das Album „Nobody Exluded“ in Münster aufgenommen. Es erscheint schließlich Mitte des Jahres 2006. Exilia spielt in dieser Zeit unter anderem auf dem Summer Breeze Festival. Von den dort entstandenen Aufnahmen kann man sich ein Bild von dem Sound machen, den das nächste Album der Band bekam. In dem Zeitraum danach beginnt die Band ihre arbeiten an dem Studioalbum mit dem Namen „My Own Army“. Jedoch tritt die Sängerin Masha Mysmane in der Zeit zwischen den Sessions im Studio oft in einer Vielzahl von italienischen Rock Shows im TV auf. Durch diesen Prozess werden die Aufnahmen des neuen Albums verzögert.

Im Jahre 2008 verschwand die Band dann für einige Zeit weitestgehend von der Bildfläche. Während des Jahres 2009 legt die Band jedoch mit ihrem Album „My Own Army“ ein geglücktes Comeback hin. Dieses ist das erste Release das über die neue Plattenfirma mit dem Namen AFM Records veröffentlicht wird. Kurz nach der Veröffentlichung des neuen Albums geht die Band gemeinsam mit den beiden Bands ll Nino und God Forbid auf Europa Tour. Während des Sommers im Jahr 2009 spielt Exilia außerdem erneut auf vielen Festivals. In einem Interview das im Jahre 2009 vor der Veröffentlichung des Albums My Own Army stattfand, erzählt Mysmane in einem Interview, das der Titel des Albums auf den Tod ihrer Mutter zurückzuführen ist.
 


 

Laut einem Vermerk im Booklet ist ihr das Album gewidmet. Die Band rund um Sängerin Masha Mysmane konnte ihre Heimat nach anfänglichen Problemen schließlich doch noch erobern, ihr Weg führte sie einige Male nach Deutschland, wo sie einige Alben aufnahm und es schaffte sich auch im Ausland einen Namen zu machen.

Akustik Musik von Exilia

2010 ging die Band den nächsten Schritt. Sie zeigte ihrem Publikum, das viele ihrer Songs auch als Akustik Versionen funktionieren. Naked wurde im Jahre 2010 veröffentlicht. Auf diesem befinden sich sowohl ein neuer als auch einige alte Songs in akustischen Versionen. Ende 2012 findet die Band wieder zurück zu ihren Wurzeln als sie ihr nächstes Studio Album aufnehmen. Auf diesem kehren sie wieder zu ihrem gewohnt Metal-lastigen Soundbild zurück. Exilias sechstes Studioalbum trägt den Namen Decode. Es wird 2011 angekündigt und letztlich im Jahre 2012 veröffentlicht.

Das Markenzeichen der Band ist bis heute ihre eigenständige, Crossover Mixtur zwischen Alternative Metal und melodischem Gesang mit der charakteristisch melodischen Stimme von Masha Mysmane. Diese blieb in der Band während einige Besatzungsteile wechselten. Die Band konnte zu mehreren Filmen und einem Werbespot Musik beisteuern und erfreute sich einer über die Jahre wachsenden Bekanntheit.